PortalForumChatAlmanachDownloads



Lösungen

Komplettlösungen für The Elder Scrolls IV: Oblivion

In diesem Bereich findet ihr Komplettlösungen für The Elder Scrolls IV: Oblivion. Ihr könnt natürlich helfen die Lösungen zu vervollständigen:

Eigene Lösungen einschicken


Zurück zur Übersicht

Neu-Sheoth - Tiegeln - Nebenquests

Diese Lösung wurde von Killfetzer verfasst.

Inhalt

Nach obenBrithaur

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln, Earils Mysterien
Auftraggeber: Earil
Belohnung:
  • kleiner Goldbetrag (levelabhängig)
Schwierigkeit: leicht
Beschreibung:
Earil

Earil

Brithaur

Brithaur

Sprich mit den Leuten in Tiegeln. Einer könnte dir zufällig von dem Problem von Earil mit Brithaur erzählen. Du erhälst daraufhin folgenden Tagebucheintrag. Solltest du dieses Gerücht noch nicht gehört haben, kannst du auch einfach direkt mit Earil sprechen.

Ich habe gehört, dass Earil Ärger mit Brithaur hat und will, dass jemand etwas dagegen unternimmt. Ich sollte hingehen und mit ihm darüber reden.

Suche nun Earil in seinem Laden Earils Mysterien in Tiegeln auf. Sprich mit ihm über Brithaur. Er erteilt dir den Auftrag Brithaur loszuwerden. Allerdings scheint er sich nicht um die Methode zu kümmern.

Earil hat mir eine Belohnung angeboten, wenn ich Brithaur 'loswerden' kann. Ich muss sehen, wie ich Brithaur dazu zu bringen kann, die Läden von Neu-Sheoth nicht mehr zu berauben. Ich sollte aber nicht vorschnell handeln, sondern erst mit Brithaur sprechen.

Suche nun Brithaur auf. Meistens hält er sich in Earils Mysterien oder auf der Straße davor auf. Er erklärt, dass er nur stiehlt, weil er seine Sammlung vervollständigen will. Dazu benötigt er noch fünf makellose Perlen. Du hast nun drei verschiedene Möglichkeiten diese Quest zu lösen.

Brithaur hat sich geweigert, seine Verbrechen einzustellen, da seine "Sammlung" noch nicht vollständig ist. Davon kann ich eventuell profitieren. Ich muss ihm fünf makellose Perlen bringen. Ansonsten muss ich nach kreativeren oder gewalttätigeren Methoden suchen, um Earils Belohnung zu verdienen.

Die friedliche Lösung: Finde fünf makellose Perlen. Da makellose Perlen nur als zufälliger Inhalt von bestimmten Kisten vorkommt, kann es sehr lange dauern, bis du fünf zusammen hast. Ein guter Ort um Perlen, welcher Qualität auch immer, zu finden, sind die Muschelbänke im Rumaresee rund um die Kaiserstadt in Cyrodiil. Sobald du fünf makellose Perlen gefunden hast, kannst du Brithaur wieder aufsuchen und sie ihm geben. Er verspricht daraufhin nichts mehr zu stehlen.

Ich habe Brithaur fünf makellose Perlen gegeben. Jetzt hat er sich einverstanden erklärt, die Ladenbesitzer in Tiegeln in Ruhe zu lassen. Ich sollte Earil die gute Nachricht überbringen.

Die gewaltsame Lösung: Wenn du keine Lust hast Perlen zu suchen, kannst du Brithaur auch einfach umbringen. Dies zählt als Mord, du solltest dich also nicht von den Wachen erwischen lassen. Außerdem kann ein Fehler auftreten, wenn dies dein erster Mord ist und du ihn benutzen willst, um in die Dunkle Bruderschaft aufgenommen zu werden. Sobald du ihn getötet hast, musst du sein Herz zum Beweis mitnehmen.

Brithaur ist tot. Ich sollte Earil Bescheid sagen, dass er kein Problem mehr darstellt.

Kithlan

Kithlan

Die kreative Lösung: Solltest du in der Hauptquest der Shivering Isles schon weitgenung fortgeschritten sein, dass du der Herzog von Dementia bist, kannst du in deinem Thronsaal mit Kithlan über Brithaur sprechen. Er sorgt dann dafür, dass dieser ins Gefängnis geworfen wird.

Aufgrund meines Einflusses auf das Haus von Dementia in Neu-Sheoth hat Kithlan zugestimmt, Brithaur für seine Verbrechen endgültig in den Kerker werfen zu lassen. Ich sollte Earil die gute Nachricht überbringen.

Egal welchen Weg du gewählt hast, suche nun erneut Earil auf und sprich mit ihm über Brithaur.

Earil dankte mir, dass ich mich um Brithaur gekümmert habe, und hat mir eine Belohnung gegeben.

Auch wenn sich Earil sehr freut, wenn Brithaur tot ist, ändert das nichts an der Belohnung, die levelabhängig zwischen 75 und 450 Septimen liegt.

Nach obenDer Antipodenhammer

Ort: Shivering Isles
Auftraggeber: -
Belohnung:
  • Wahnsinns- und Bernsteinrüstungen und -waffen schmieden lassen
Schwierigkeit: -
Beschreibung:

Diese Quest ist in zwei unabhängige Teile gespalten, einmal den Wahnsinnserzteil und den Bernsteinteil.

Jillette

Jillette

Wahnsinnserzlager

Wahnsinnserzlager

Dumag gro-Bonk

Dumag gro-Bonk

Wahnsinnserz: Suche Jillette in ihrem Laden Jillettes Waffen in Tiegeln auf und sprich mit ihr über Wahnsinnserz. Sie erzählt dir, dass sie aus Wahnsinnserz Rüstungen und Waffen schmieden kann.

Ich bin Jillette aus Neu-Sheoth begegnet. Sie kann Dinge aus Wahnsinns-Erz schmieden.

Passend dazu gibt sie dir eine Materialliste, die die Menge an Wahnsinnserz für die einzelnen Gegenstände enthält. Wenn du sie weiter über Wahnsinnserz befragst, erfährst du wo du welches finden kannst.

Jillette informierte mich, dass Wahnsinns-Erz in alten Ruinen zu finden ist, und dass Grummits es häufig bei sich haben.

Sprich Jillette nun auf die Matrizen an, um zu erfahren, dass sie mit Hilfe dieser Wahnsinnsmatrizen sogar magische Gegenstände schmieden kann.

Jillette erzählte mir von "Matrizen", die sie verwenden kann, um magische Waffen und Rüstung herzustellen. Wenn ich eine Matrix finden kann, ist sie in der Lage, einen magischen Gegenstand zu erschaffen.

Du kannst nun Wahnsinnserz und Wahnsinnsmatrizen suchen. Das Erz findest du in Wahnsinnserzlagern, die in Ruinen zu finden sind oder bei den Leichen von Grummits. Die Matrizen sind zufällig in vielen Behältern zu finden.

Bernstein: Suche Dumag gro-Bonk in seinem Laden "Das verzierte Visier" in Bliss auf und sprich mit ihm.

Ich bin Dumag gro-Bonk begegnet, der in Neu-Sheoth lebt. Er kann Dinge aus Bernstein schmieden.

Passend dazu gibt sie dir eine Materialliste, die die Menge an Bernstein für die einzelnen Gegenstände enthält. Wenn du ihn weiter über Bernstein befragst, erfährst du wo du welches finden kannst.

Dumag gro-Bonk teilte mir mit, dass ich Bernstein in Wurzeltunnelsystemen und an Knorzen finden kann.

Bei einer weiteren Befragung erfährst du auch noch, dass es Bernsteinmatrizen gibt, die verzauberte Bernsteingegenstende erlauben.

Dumag gro-Bonk erzählte mir von "Matrizen", die er verwenden kann, um magische Waffen und Rüstung herzustellen. Wenn ich eine Matrix finden kann, ist er in der Lage, einen magischen Gegenstand zu erschaffen.

Bernsteinast

Ausgehöhlter Bernsteinstumpf

Du kannst nun Bernstein und Bernsteinmatrizen suchen, ersteres findest du in Bernsteinstümpfen und -ästen in Tunnelsystemen und bei vielen Knorzen. Die Matrizen lassen sich wieder zufällig in vielen Behältnissen finden.

Allgemeines: Zu dieser Quest gibt es noch einige Dinge zu sagen:

  • Die Quest kann nicht abgeschlossen werden. Jillette und Dumag gro-Bonk stehen jederzeit für weitere Schmiedeaufträge zur Verfügung.
  • Die Stärke der geschmiedeten Gegenstände ist abhängig von deinem Level beim Geben des Schmiedeauftrags. Du musst mindetens Level 8 sein um überhaupt Gegenständein Auftrag zu geben und die besten (perfekten) Gegenstände erhälst du ab einem Level von 23.
  • Die perfekte Bernsteinrüstung ist eine leichte und die perfekte Wahnsinnsrüstung eine schwere Rüstung. Beide besitzen von allen vollständigen Rüstungssets die höchsten Grundwerte (sie sind also schwerer und schützen besser als Glas- bzw. daedrische Rüstungen).
  • Die Bernstein- und Wahnsinnswaffen sind in in ihren Werten identisch. In der perfekten Version besitzen auch diese die höchsten Werte aller Grundwaffen.
  • Verzauberte Waffen besitzen "Lebensernergie entziehen"-Verzauberungen. Verzauberte Rüstungsteile erhöhen bestimmte Attribute.

Nach obenDer aufziehende Sturm

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln, Die Fundgrube
Auftraggeber: Ahjazda
Belohnung:
  • Ahjazdas Paranoia (Erzürnungszauber)
Schwierigkeit: mittel
Beschreibung:
Ahjazda

Ahjazda

Fimmion mit der beruhigenden Hose

Fimmion mit der beruhigenden Hose

Suche Ahjadza in ihrem Laden, der Fundgrube, in Tiegeln auf. Sie wird dich bitte, ihr drei Gegenstände zu beschaffen, die äußerst selten sind. Sie benötigt sie, um sich auf den kommenden Sturm vorzubereiten.

Ahjazda glaubt, dass die Welt bald untergehen wird, und darum legt sie Vorräte an. Sie möchte, dass ich ihr drei Dinge besorge, die sie noch braucht: das Amulett der Auflösung, den Ring des Verdorrens und die Beruhigende Hose.

Gehe zuerst nach Bliss. Dort findest du auf der Straße herumlaufend Fimmion. Dieser trägt die beruhigende Hose. Auf sie angesprochen bietet er an, sie gegen eine Milchsemmel zu tauschen. Diese Semmeln können in verschiedenen Häusern Cyrodiils gefunden werden. Zum Beispiel in den Essensräumen der Magier- und Kriegergilde in Anvil. Sobald du eine Milchsemmel hast, kehre zu Fimmion zurück und tausche die Semmel ein.

Ich habe die Beruhigende Hose gefunden.

Bringe nun die Hose zu Ahjazda.

Ich habe Ahjazda die Beruhigende Hose gebracht.

Fackelrätsel

Fackelrätsel

Das Amulett der Auflösung befindet sich in der großen Ruine Milchar, die sich an der Aussichtsstraße. Genauer am nördlichen Ufer des Sees nördlich von Split. Nimm dort den Eingang zu dem ereich Tieras. Dieser befindet sich im nordöstlichen Teil der Ruinen. Im Inneren folge der Treppe hinab in einen großen Raum . Gehe dort die nächste Treppe hinab. Im nächsten Raum geht es nach rechts durch eine Tür. Im Raum dahinter geht es links eine Treppe hinauf und weiter in den Bereich Plapperhalle. In der Mitte findest du eine vereiste Truhe. In dieser befindet sich das gesuchte Amulett. Du kannst es aber nciht nehmen. Dazu musst du erst eines der orginellsten Rätsel des Spiels lösen. Auf dem Podium vor dir befindet sich eine Fackel. Diese kannst du mit der Greifentaste (Standard: Y) aufheben und mit ihr die drei Fackelpodeste in den Ecken der Halle anzünden. Die Podeste brennen jedoch nur für wenige Sekunden, deswegen ist Eile geboten. Sobald alle Fackelpodeste entzündet sind, schmilzt das Eis um die Truhe und du kannst das Amulett entnehmen.

Ich habe das Amulett der Auflösung gefunden.

Kehre nun zu Ahjazda zurück und überreiche ihr das Amulett der Auflösung.

Ich habe Ahjazda das Amulett der Auflösung gebracht.

Ring des Verdorrens

Ring des Verdorrens

Mach dich nun auf die Suche nach dem Ring des Verdorrens. Er befindet sich im Kuriositätenmuseum. Sucht dort im Zwischengeschoss in einer Glasvitrine. Diese ist nicht verschlossen und das Mitnehmen des Rings in einem unbeobachteten Moment sollte kein alzu großes Problem sein.

Ich habe den Ring des Verdorrens gefunden.

Bringe diesen Ring nun zu Ahjazda.

Ich habe Ahjazda den Ring des Verdorrens gebracht.

Nun solltest du alle Gegenstände gefunden und abgeliefert haben.

Ahjazda hat mich dafür belohnt, dass ich ihr alle Objekte gebracht habe, die sie verlangte.

Ahjazda lehrt dir als Dank den Zauber Ahjazdas Paranoia, der es ermöglicht alle Personen in einem großen Umkreis zu erzürnen. Somit kann man Mneschenmengen zu einem wahren Massaker bringen. Nach dem Abschluss der Quest kannst du Ahjazda den Ring des Verdorrens wieder stehlen und Una Armina vom Kuriostiätenmuseum zurückgeben. Sie wundert sich zwar etwas, verdächtigt dich aber nicht des Diebstahls.

Karte

Karte

Nach obenEine flüssige Lösung

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln, Kränkel-Klaras Haus
Auftraggeber: Kränkel-Klara
Belohnung:
  • Saft-und-Kraft-Ring
Schwierigkeit: schwer
Beschreibung:
Kränkel-Klara

Kränkel-Klara

Sprich mit Kränkel-Klara. Sie behauptet an einer schweren Krankheit zu leiden und kann nur durch ein bestimmtes Serum geheilt werden. Allerdingshat sich scheinbar noch niemand bereit gefunden dieses zu besorgen.

Ich habe in Neu-Sheoth mit Kränkel-Klara gesprochen. Sie glaubt offenbar an irgendeinem furchtbaren Gebrechen zu sterben, und nur ich kann das Heilmittel finden. Ich finde eigentlich, dass sie ganz gesund aussieht, doch sie verspricht mir eine Belohnung, wenn ich ihr das Heilmittel bringe. Vielleicht sollte ich mir anhören, was sie zu sagen hat.

Sprich nun mit Klara über "Heilmittel". Sie erzählt dir, dass nur das seltene Aquanostrum aus dem Knorrigen Dornbusch sie heilen kann. Erkläre dich bereit ihr zu helfen.

Kränkel-Klara hat mir gesagt, das Heilmittel für ihr mysteriöses Gebrechen sei Wasser aus einem Becken am Fuß des Knorrigen Dornbuschs, das sie Aquanostrum nennt. Sie hat den Ort auf meiner Karte eingezeichnet. Ich sollte dorthin aufbrechen und dieses wundersame Heilmittel besorgen.

Eingang zum Korrigen Dornbusch

Eingang zum Knorrigen Dornbusch

Du bekommst von Klara eine leere Flasche um das Aquanostrum zu besoregn. Verlasse nun Neu-Sheoth und folge der Tiefen Straße bis etwa zur Kreuzung mit der Gipfelstraße. Biege dort nach Süden ab. Der Knorrige Dornbusch befindet sich östlich der Straße. Der Eingang befindet sich versteckt unter einem großen Baumstumpf.

Ich bin im Knorrigen Dornbusch. Ich sollte vorsichtig nach dem Becken suchen, von dem Kränkel-Klara gesprochen hat, und etwas von dem Aquanostrum besorgen.

Im Inneren wirst du es mit ganzen Armeen von Grummits zu tun bekommen, da diese Höhle scheinbar ihr Hauptbrutplatz ist. Folge dem Gang in die Tiefe. An der ersten Kreuzung wendest du dich nach links und an der nächsten gehst du nach rechts. Das nächste Mal biegst du links ab, danach zweimal geradeaus. Du erreichst die Tür zum Brutplatz. In der nächsten Höhle befindet sich ein Becken, sobald du dich diesem näherst, bekommst du einen Tagebucheintrag.

Ich bin an dem Becken angekommen, das Kränkel-Klara beschrieben hat. Ich muss so nahe wie möglich an die Statue in seiner Mitte herankommen, um etwas Aquanostrum zu entnehmen.

Aquanostrumbecken

Aquanostrum-Becken

Gehe über den Ast auf der Rückseite der Höhle ins Becken hinab und nähere dich der Statue auf wenige Meter. Irgendwann bekommst du eine Nachricht, dass du Aquanostrum abgefüllt hast.

Ich habe etwas Aquanostrum aus dem Becken, das von Kränkel-Klara beschrieben wurde. Jetzt sollte ich nach Neu-Sheoth zurückkehren und es ihr geben, um meine wohlverdiente Belohnung zu bekommen.

Kehre zu Kränkel-Klara zurück und gebe ihr das Aquanostrum.

Kränkel-Klara hat mich belohnt, weil ich ihr das Heilmittel für ihre Krankheit gebracht habe.

Als Belohnung gibt es den Saft-und-Kraft-Ring, der levelabhängig die Konstitution und die Lebensenergie erhöht sowie Krankheits- und Giftwiderstand bringt.

Karte

Karte

Nach obenKuriositätenmuseum

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln, Kuriositätenmuseum
Auftraggeber: Una Armina
Belohnung:
  • kleinere Geldbeträge (insgesamt 2580 Septime)
  • den Ruhm die Kuriostiäten gefunden zu haben
Schwierigkeit: sehr schwer
Beschreibung:
Una Armina

Una Armina im Kuriostitätenmuseum

Suche Una Armina im Kuriositätenmuseum in Tiegeln auf und sprich mir ihr über "Kuriostitäten". Du erhälst die Information, dass Una immer auf der Suche nach neuen Stücken für ihr Museum ist.

Una Armina, die Inhaberin des Kuriositätenmuseums in Tiegeln, erzählte mir, dass sie immer auf der Suche nach neuen Ausstellungsstücken ist. Wenn ich irgendetwas "Kurioses" finde, sollte ich es zu ihr bringen.

Insgesamt gibt es zwölf Kuriostitäten zu finden. Viele davon sind als Zufallsinhalte in verschiedenen Behältnissen auf den Shivering Isles zu finden. Im folgenden sind die Gegenstände und ihre Fundorte näher beschrieben. Beim Fund eines jeden Gegenstandes bekommst du eine Aktualisierung des Tagebuchs. Somit kann dir nicht entgehen, wenn du eines der Stücke gefunden hast.

Auge des blinden Wächters

Auge des blinden Wächters in Milchar

Auge des blinden Wächters: Dies ist die zu erntende Zutat einer Abart der Pflanze Auge des Wächters. Diese besonderen Pflanzen sind äußerlich nicht (auch nicht durch den Namen) von den normalen zu unterscheiden. Allerdings gibt es nur drei Stück von ihnen auf den Shivering Isles. Uns bezahlt dir für ein Exemplar 200 Septime. Die Fundorte dieser Pflazen sind:

  • Milchar, Nexus: Folge dem Gang vom Eingang aus nach unten. Du erreichst den Durchgang zum Hain der Spiegelung. Wende dich davor nach links und du siehst eine Gruppe von Pflanzen mitten in der Höhle stehen. Zwischen einigen Flammenstängeln und Schreienden Mäulern steht ein einzelnes (blindes) Auge das Wächters.
  • Knotenknochen-Kammer: Folge dem Gang nach unten. In der ersten Höhle gehst du über den Baumstamm nach rechts über die Grube. Folge dem Gang weiterhinab. Du kommst in einer Grube hinaus. Nimm dort die Abzweigung nach rechts. Nach wenigen Metern verengt sich der Gang. Direkt an der linken Wand dieser Verengung wächst das zweite blinde Auge des Wächters.
  • Knorriger Dornbusch, Verlorene Gruft: Betritt die Gruft vom Brutplatz aus. Folge nun dem einzigen Weg weiter durch Gänge und einige Ruinen bis du eine große Höhle erreichst. Im hinteren Teil der Höhle befindet sich auf der rechten Seite befindet sich eine Gruppe von Augen des Wächters. Die größte Pflanze ist die gesuchte.

Becken des Pelagius

Becken des Pelagius

Becken des Pelagius: Dieser Knochen gehörte dem berühmten Wahnsinnigen Pelagius III. Es ist im Versammlungszimmer der Heulenden Hallen zu finden. Die Heulenden Hallen befinden sich auf der Landzunge südlich von Neu Sheoth. Vom Friedhof von Neu Sheoth halte dich südöstlich um nach Niedersuhl zu gelangen. Von dort gehst du weiter nach Südosten den Bergrücken hinauf. Auf der Spitze findest du die Heulenden Hallen. Betritt durch den Eingang den Bereich Narthex. Im Inneren folge dem einzigen Weg bis in eine große Halle. In einer Senke findest du das Tor zum Versammlungszimmer. Gehe dort die Treppe hoch in eine große Halle. Von der linken Seite ragt eine Empore in die Halle. Gehe rechts an dieser vorbei bis zum gegenüberliegenden Ende der Halle. Dort befindet sich eine Tür. Im Raum dahinter steht das Becken des Pelagius in einem verschlossenen Glaskasten (sehr leicht) auf einem Tisch. Das Becken ist der Kuratorin des Museums 250 Septime wert.

Deformierte Sumpftentakel

Deformierte Sumpftentakel westlich des Randlandes

Deformiertes Sumpftentakel: Diese können von deformierten Sumpftentakeln geerntet werden. Leider sind auch diese äußerlich nur durch ihren Namen von normalen Sumpftentakeln zu unterscheiden. Hierfür bekommst du 180 Septime. Insgesamt gibt es fünf dieser Pflanzen:

  • Verlasse das Randland durch das Dementiator und folge dem Weg bis die Schlucht endet. Wende dich nun nach Südwesten. Du erreichst das Meer am Rand des Walles. Einige Meter vom Ufer entfernt springt eine kleine Landzunge von der Mauer ins Meer. An dem pilzförmigen Felsen auf dieser Landzunge hängen zwei der deformierter Sumpftentakel. Allerdings sollten deine Akrobatikwerte für das Erreichen dieser beiden ziemlich hoch sein.
  • Reise zum Zeitverlust-Lager und folge dort dem Weg nach Süden. Nach kurzer Zeit stößt du auf eine Gabelung des Weges, die um einen einzelnen Felsen herumführt. Nimm den estlichen Weg. Auf einem Felsen an der westlichen Seite des Weges wächst ein weiterer deformierter Tentakel.
  • Suche den westlichsten Punkt der Außenmauer des Randland auf (von außen). Nordwestlich davon auf einer kleinen Landzunge wächst neben vielen normalen Sumpftentakeln auch ein deformierter.
  • Reise zum Zackenfels und folge dem Weg nach Südosten. Nach einigen Metern ist der letzte deformierte Tentakel an einem Felsen nördlich des Weges auf einem Hügel zu finden.

Krematoriumschalter

Geheimer Schalter zum Krematorium

Dins Asche: Diese besonderen Aschenreste lassen sich im Krematorium von Ebrocca finden. Ebrocca ist eine Ruine östlich von Hochkreuz. Benutze den nordöstlichen Eingang der Ruine in den Bereich Descenia. Laufe im Inneren die Treppen hinunter. An der ersten Kreuzung gehe geradeaus. Am Ende der Treppe befindet sich links eine Tür. Im Gang dahinter befinden sich rechts eine Reihe von Fallgruben. Direkt vor dir steht ein Sarg mit einem angelehnten Schwert und links daneber liegen zwei Lederschild auf einem Sims. Stoße diese Lederschilde herrunter. Darunter befindet sich ein Schalter, der eine Geheimtür links von dir öffnet. So gelangst du in das Krematorium. Wende dich in dem Raum nach rechts. Dort findest du in einem Regal eine vergoldete Urne. Diese enthält Dins Asche sowie sein Amulett, welches Unterwasseratmung und 25% Krankheit widerstehen bewirkt. Zusätzlich gibt es noch 200 Septime von Una für die Asche.

Dolch der Freundschaft: Dies ist ein verzauberter Grummitdolch, der bei einem Treffer den Gegner heilt. Er kann zufällig in Schränken, Truhen, Särgen, Urnen und ausgehöhlten Baumstümpfen gefunden werden. In diesen Gefäßen, nur ihren Variationen auf den Shivering Isles, besteht eine Wahrscheinlichkeit von 2% das eine der zufälligen Kuriositäten enthalten ist. Das heißt diese sechs Gegenstände kann man theoretisch beliebig oft finden. Allerdings ist es auch rein vom Glück abhängig, wie lange es dauert bis man alle gefunden hat. Una gibt dir 300 Septime für das Finden des Dolches.

Doppelköpfige Münze: Ein Septim mit einem Kopf auf jeder Seite. Die Münze kann in Behältnissen auf den gesamten Shivering Isles gefunden werden. Una bezahlt in diesem Fall 150 Septime.

Hundszahn-Schlüssel: Ein (nutzloser) Schlüssel in der Form eines Hundszahns. Er kann zufällig in verschiedenen Behältnissen gefunden werden. Die Belohnung beträgt in diesem Fall 200 Septime.

Ring der Entkleidung: Dieser Ring entkleidet sämtliche Ausrüstung, die du trägst, sobald du ihn anlegst. Der Ring kann zufällig in den oben genannten Behältnissen gefunden werden. Hierfür bekommst du nichts bezahlt, allerdings kannst du danach deine Ausrüstung wieder anziehen, was ja auch Vorteile mit sich bringt.

Rührschüssel: Eine alternative Version des Lehrlings-Mörser und Stößel. Auch sie wird zufällig in Behältern gefunden. Der Finderlohn beträgt 250 Septime.

Seelentomate: Ein großer Seelenstein mit dem Aussehen einer Tomate. Auch sie kann zufällig in verschiedenen Behältern gefunden werden. Der Finderlohn in diesem Fall beträgt 350 Septime.

Sheogorathförmiger Bernstein: Ein Bernsteinklumpem in der Form von Sheogoraths Kopf. Die auffallende Ähnlichkeit ist leider nicht für jeden zu erkennen. Ein solcher Bernsteinklumpen kann in jedem Bernsteinast oder Bernsteinstumpf mit einer Wahrscheinlichkeit von 1% gefunden werden. Somit ist auch hier das Auffinden von mehreren Stücken dieser Kuriosität möglich. Una löst sich dieses exklusive Stück 300 Septime kosten.

Stumm schreinendes Maul

Stumm schreinendes Maul im Moderleichen-Gefängnis

Stumm schreiendes Maul: Dies ist eine weitere Zutat einer erstellten Pflanze. Wieder lässt sich das Orginal nur durch den Namen von den mutierten Exemplaren unterscheiden. Diese Pflanze kannst du für 200 Gold bei Una verkaufen. Von diesen Pflanzen gibt es wieder drei auf den Inseln:

  • Moderleichen-Gefängnis: Das Gefängnis befindet sich an der südlichsten Spitze der Shivering Isles. Betritt dieses Gefängnis von Dementia und folge dem Gang nach unten. Folge dem einzigen Weg durch die Ruinen bis du am Ende einer Halle einen Höhlengang nach links und einen Ruinenngang nach rechts zur Auswahl hast. Folge dem Ruinengang. Laufe in der nächsten Halle auf der Empore entlang und durch folge den Gängen durch mehrere Türen. Du kommst an eine Kreuzung. Wähle den Höhlengang geradeaus. Nach wenigen Metern ist das stumm schreiende Maul auf der linken Seite.
  • Dunnerwurzbau, Dornbuschhalle: Du betrittst die Dornbuschhalle vom Drohnentunnel aus. Halte dich an der ersten Kreuzung rechts und an der zweiten biege ebenfalls rechts ab. Nach einer Linkskurve des Ganges befinden sich einige schreiende Mäuler auf der rechten Seite. Eines davon ist das gesuchte.
  • Cann, Arena: Kommend aus den Hallen der Stille folge dem Höhlengang auf der rechten Seite des Eingangsraumes. An der ersten Kreuzung gehe geradeaus. Du kommst in eine größere Höhle. Links von dir steht eine Gruppe von vier schreienden Mäulern. Das hinterste ist stumm.

Sobald du alle Gegenstände abgeliefert hast, erhälst du einen entsprechenden Tagebucheintrag.

Ich habe alle interessanten Objekte gefunden, nach denen Una Armina gesucht hat.

Von nun an kannst du dich an dem vollständigen Museum erfreuen, in der Gewissheit, dass du ein absoluter geeigneter Bewohner der Zitternden Inseln bist.

Nach obenLetzte Ruhe

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln
Auftraggeber: Hirrus Clutumnus
Belohnung:
  • Ring des Glücks
Schwierigkeit: leicht
Beschreibung:

Irgendwo in Tiegeln findest du Hirrus Clutumnus. Sprich mit ihm und er wird dich auffordern, ihn um Mitternacht am Kanalgitter im Südosten von Tiegeln zu treffen.

Hirrus Clutumnus

Hirrus Clutumnus

Hirrus am Treffpunkt

Hirrus am Treffpunkt

Ein gefährlicher Aussichtspunkt

Ein gefährlicher Aussichtspunkt

Hirrus Clutumnus sagte mir, ich solle ihn nach Einbruch der Dunkelheit am Gitter des Abwasserkanals im Nordosten der Statue von Sheogoraths auf seinem Thron treffen.

Du kannst Hirrus normalerweise zwischen 22 und 2 Uhr am Kanal antreffen. Sprich mit ihm. Wenn er dich fragt, ob du ihm helfen willst, bejahe dies.

Hirrus Clutumnus hat mich gebeten, ihn zu töten.

Hirrus möchte von dir getötet werden. Aber er stellt einige Bedingungen. Erstens will er nicht wissen, wann und wie es passiert und zweitens soll es nach einem Unfall aussehen.

Gehe also ein Stück von ihm weg und wechsle in den Schleichmodus. Hirrus sollte nun beginnen langsam zur Palasttreppe zu gehen. Folge ihm vorsichtig. Sobald er oben auf der Treppe angekommen ist, wird er sich an den äußersten Rand stellen und auf Tiegeln hinunterblicken. Dies ist natürlich die Chance einen Unfall zu inszinieren. Remple ihn von hinten an. Wenn du es richtig anstellst (keine Angst du kannst es beliebig oft versuchen), wird er hinuterfallen und zu Tode stürzen. Die Dunkle Verführerin hinter dir wird einen Kommentar abgeben, dass man vielleicht ein Geländer anbringen sollte, aber dir wird kein Kopfgeld hinzugefügt. Stattdessen erhälst du einen Tagebucheintrag.

Hirrus Clutumnus ist tot, wie er es wünschte. Jetzt kann ich mir meine Belohnung aus seinem Haus holen. Der Schlüssel sollte sich bei seiner Leiche befinden.

Gehe nun zu Hirrus' Leiche und nimm seinen Hausschlüssel an dich.

Ich habe Hirrus Clutumnus' Hausschlüssel. Ich sollte mir meine Belohnung aus seinem Schmuckkästchen holen.

Gehe zu Hirrus' Haus. Es ist das zweitsüdlichste Haus in der westlichen Häuserreihe. Die Tür öffnet sich mit dem Schlüssel. Gehe ins Obergeschoss. Dort findest du auf einer Kommode ein Schmuckkästchen. Im Inneren befindet sich ein Abschiedsbrief und deine Belohnung, der Ring des Glücks.

Ich habe mir meine Belohnung geholt.

Der Ring des Glücks ist eine nette Belohnung für so eine leichte Quest. Der Ring bringt levelabhängig recht gute Verbesserungen in Charisma festigen, Feder, Licht und Wasserwandeln

Nach obenUshnars Terror

Ort: Shivering Isles, Neu-Sheoth, Tiegeln
Auftraggeber: Ushnar gro-Shadborgob
Belohnung:
  • Ushnars gehäuteter Hund
Schwierigkeit: leicht
Beschreibung:
Ushnar gro-Shadborgob und Bhisha

Ushnar gro-Shadborgob und Bhisha

Sprich in Tiegeln mit dem Ork Ushnar gro-Shadborgob. Er läuft normalerweise zwischen den beiden Häuserreihen herum und wird von seinem Hund begleitet. Er fühlt sich von dem Khajiit Bhisha verfolgt und möchte, dass du etwas dagegen unternimmst.

Ushnar gro-Shadborgob hat mich gebeten, dafür zu sorgen, dass Bhisha der Khajiit "verschwindet". Er scheint unter einer ungesunden Furcht vor Katzen zu leiden. Ushnar sagte, er würde mich dafür bezahlen, doch er drückte sich nur vage über die Art der Bezahlung aus.

Bisha befindet sich normalerweise nur wenige Meter von Ushnar entfernt. Es gibt zwei Möglichkeiten Bhisha loszuwerden, entweder besticht man ihn oder man bringt ihn um.

Zum Bestechen sprichst du ihn auf Ushnar an und zahlst ihm die 100 Septime. Danach zieht Bhisha nach Bliss um. Ushnar ist mit dieser Lösung zufrieden.

Ich habe Bhisha überredet, Tiegeln zu verlassen. Jetzt braucht sich Ushnar nie wieder Sorgen über ihn zu machen. Ich muss es Ushnar mitteilen.

Alternativ kann man Bhisha auch ermorden. Allerdings musst du dich danach mit dem Kopfgeld herumschlagen.

Bhisha ist tot. Zum Glück ist es Ushnar egal, wie er gestorben ist. Ich muss Ushnar mitteilen, dass Bhisha ihm keinen Ärger mehr machen wird.

Ushnars gehäuterter Hund

Ushnars gehäuterter Hund

Sprich nun wieder mit Ushnar. Er freut sich darüber, nicht mehr von der "Katze" belästigt zu werden.

Ushnar war sehr dankbar. Er gab mir einen seiner Hunde als Haustier. Doch irgendwie hat er sich etwas seltsam ausgedrückt.

Die Belohnung stellt sich als gehäuteter Hund heraus, der einige Zeit nach Vollendung der Quest erscheint und dich von da an bis zu seinem Tod begleitet. Leider hält der Hund nicht besonders viel aus.